Wissenschaft und Glaube

Veranstaltungsbeginn:

05.11.2021

Veranstaltungsende:

07.11.2021

Kurzbeschreibung:

(K)ein Widerspruch?

Wir vertrauen unserem Herrn, dass die Veranstaltungen wie geplant stattfinden können. Wenn ihr euch anmeldet, bekommt ihr eine Anmeldebestätigung, aber anders als sonst erhaltet ihr die Rechnung erst etwa vier Wochen vor Beginn der Veranstaltung. Aktuelle Informationen zur Durchführung der Veranstaltung findet ihr immer an dieser Stelle.

„… denn das Unsichtbare von ihm wird geschaut, sowohl seine ewige Kraft als auch seine Göttlichkeit, die von Erschaffung der Welt an in dem Gemachten wahrgenommen werden.“ (Römer 1,20a)

Themenbeschreibung

Pluralismus und Toleranz werden in der heutigen Zeit großgeschrieben – aber nicht bei dem Thema Glaube und Wissenschaft. Da gibt es für viele Menschen keine Toleranz mehr und das Wörtchen „und“ würde man am liebsten streichen. So behauptet der Evolutionsbiologe Richard Dawkins, dass die Naturwissenschaft längst alle Argumente für einen Glauben an Gott beiseite geräumt habe. Für ihn ist Glaube lediglich eine Wahnvorstellung, die „blind“ ist. Dagegen fuße Wissenschaft „auf Belegen“. Schlussfolgerung: Naturwissenschaft und Glaube passen nicht zusammen.
Auf der anderen Seite wird doch wieder Toleranz gefordert – in der Regel nun von Christen. Dabei aber nicht so sehr, wenn es um die Frage geht „Wissenschaft und Glaube“, sondern wenn es sich um die naturwissenschaftliche Interpretation des biblischen Schöpfungsberichtes handelt.
Ist die moderne Naturwissenschaft die Grundlage, den Genesisbericht zu verstehen? Muss der Schöpfungsbericht dahingehend interpretiert werden? Oder steht an erster Stelle die Unfehlbarkeit des Wortes Gottes – auch wenn es dann mit einigen wissenschaftlichen Theorien(!) zu Konflikten kommt?
Um all diese Punkte auf natur­wissenschaftlichem und archäo­logischem Gebiet geht es an diesem Wochenende.

Hier die wichtigsten Themenkomplexe:

  • Der Schöpfungsbericht und die moderne Naturwissenschaft
  • Können das Universum, die Erde und das Leben überhaupt „jung“ sein?
  • Viren – ein Teil von Gottes Schöpfung?
  • Schulbücher und Evolution – geschickt gefiltert!
  • Der Sintflutbericht – ein Märchen?
  • Gute Argumente für eine Schöpfung
  •  Die biblische Chronologie – ein Widerspruch zur modernen Archäologie?
  • Gab es die Mauern von Jericho?
  • Indizien und Ausgrabungen bestätigen Personen und Handlungen in der Bibel
  • Die Suche nach Fakten
  • Warum ich der Bibel glaube

Infos

Anreise: Freitag, 05. November 2021 zwischen 17.00 Uhr und 18.30 Uhr, 19.00 Uhr Abendessen
Abreise: Sonntag, 07. November 2021 ab ca. 14.00 Uhr von Celle
Kosten: 2 Übernachtungen mit Vollpension
15-39 Jahre: 74,00 €
ab 40 Jahre: 98,00 €
Bettwäsche und Handtücher sind im Preis enthalten.

Teilnehmerkreis: Diese Veranstaltung richtet sich an Schülerinnen und Schüler aber auch besonders an Eltern, die ihren Kindern mit Fakten helfen möchten, und an alle Interessierte.
Wenn du noch nicht volljährig bist, ist es notwendig, dass du die Namen und die E-Mail Adresse deiner Eltern angibst. Danke für dein Verständnis!

Mitzubringen: Bibel und Schreibzeug

Ablauf

Freitag:
19.00 Uhr: Abendessen
20.00 Uhr: Themeneinführung / Bibelarbeit
Samstag:
8.30 Uhr: Frühstück
9.30 Uhr: Bibelarbeit
12.30 Uhr: Mittagessen, anschließend freie Zeit
14.00 Uhr: Fortsetzung der Bibelarbeit / Gedank­enaustausch und Zusammenfassung
18.00 Uhr: Abendessen
Sonntag:
Besuch der Zusammenkünfte in Celle, dort gemeinsames Mittagessen, Abreise ca. 14.00 Uhr von Celle

Leitung:

Dr. Stefan Drüeke, Leiter des Bibel- und Schöpfungsmuseums Wuppertal

Rückfragen an:

Bernd Schlawer
Robert-Koch-Str. 4
29348 Eschede
Telefon: 0 51 42 – 24 69
E-Mail: bernd.schlawer@web.de

Anmeldeformular zur Freizeit:

Wissenschaft und Glaube

Buchungs-Nr.: 6240

 
Scroll to Top